Riiber verzichtet auch auf Klingenthal-Bewerbe

Weltcup-Dominator Jarl Magnus Riiber wird auch bei den Klingenthal-Bewerben der Nordischen Kombinierer am Wochenende fehlen. Der zuletzt in Val di Fiemme wegen Rückenproblemen pausierende Norweger lässt die vorletzte Station vor den Olympischen Spielen wie einige seiner Teamkollegen zugunsten eines längeren Trainingsblocks aus. Das ÖSV-Team um Johannes Lamparter tritt hingegen in Bestbesetzung an, auch Thomas Jöbstl ist nach einer Coronavirus-Infektion wieder mit dabei.

Lamparter hat vor den beiden Großschanzenbewerben in Deutschland 100 Punkte Rückstand auf den siebenfachen Saisonsieger Riiber. In Fleimstal hatte der Weltmeister aus Tirol seinen ersten Weltcup-Sieg gefeiert und war Zweiter geworden. Für seine ÖSV-Kollegen wie Franz-Josef Rehrl und Lukas Klapfer bieten sich die letzten zwei Chancen, um sich noch für das Olympiateam zu qualifizieren.

Mehr dazu in Weltcup Nordische Kombination