Phoenix und Miami in NBA vor Halbfinal-Einzug

Die Phoenix Suns sind auf bestem Weg zum Aufstieg ins Play-off-Halbfinale der National Basketball Association (NBA). Das topgereihte Team der Western Conference setzte sich im fünften Duell der Serie gegen die Dallas Mavericks am Dienstag deutlich mit 110:80 durch. Die Suns liegen in der „Best of seven“-Serie nun mit 3:2 voran.

Phoenix Suns Guard Devin Booker beim Dunken
AP/Ross D. Franklin

Miami Heat stellte im Osten dank eines 120:85 gegen die Philadelphia 76ers ebenfalls auf 3:2. Die nächsten Spiele finden am Donnerstag wieder in Dallas bzw. Philadelphia statt.

Dallas hielt die erste Spielhälfte in Phoenix offen, ehe die Hausherren angeführt von Devin Booker (28 Punkte) und Deandre Ayton (20) das dritte Viertel mit 33:14 für sich entschieden. Die „Mavs“ um ihren Star Luka Doncic (28 Punkte, elf Rebounds) konnten nicht mehr kontern.

Miami Heat Forward Jimmy Butler wirft gegen Philadelphia 76ers Guard Tyrese Maxey
AP/Wilfredo Lee

Eine deutliche Niederlage gab es auch für Philadelphia. Miami hielt von Beginn an das Tempo hoch und hatte in Jimmy Butler (23 Zähler) den besten Werfer. Sieben Heat-Spieler kamen auf eine zweistellige Punkteausbeute. Joel Embiid (17 Punkte) und James Harden (14) blieben bei Philadelphia unter ihren Möglichkeiten.

Mehr dazu in National Basketball Association