WM in Katar soll laut Medien einen Tag früher starten

Die kommende Fußball-WM soll Medienberichten zufolge einen Tag früher als geplant beginnen, damit Gastgeber Katar das Eröffnungsspiel austragen kann. Das berichtete das britische Sportportal „The Athletic“ am Mittwoch.

Demnach plane der Internationale Fußballverband (FIFA), die Endrunde bereits am 20. November abends mit der Partie zwischen Katar und Ecuador zu beginnen. Bisher ist die Partie zwischen Senegal und den Niederlanden am 21. November als erstes Spiel vorgesehen.

FIFA-Zustimmung erwartet

Die Entscheidung müsse noch vom Präsidium des FIFA-Rates abgesegnet werden, schrieb „The Athletic“. Allerdings werde eine Zustimmung erwartet. Die WM würde dann vom 20. November bis zum Finaltag am 18. Dezember abgehalten werden. Auch die Nachrichtenagentur AP berichtete über entsprechende Erwägungen.

Seit 2006 haben die Gastgeber bei Weltmeisterschaften immer das Eröffnungsspiel bestritten, davor war zumeist der Titelverteidiger zuerst im Einsatz gewesen.