Gogl-Walli unterbietet Uraltrekord über 400 m

Susanne Gogl-Walli hat als Vierte im Finale über 400 m bei der Hallen-EM den österreichischen Uraltrekord von Karoline Käfer unterboten. In einer Zeit von 51,73 Sekunden war die 26-jährige Oberösterreicherin in Istanbul 17 Hundertstelsekunden schneller als Käfer vor 44 Jahren in Wien.

Den Europameistertitel sicherte sich am Samstag die Niederländerin Femke Bol in 49,85 Sekunden vor ihrer Landsfrau Lieke Klaver (50,57) und der Polin Anna Kielbasinska (51,25). ÖLV-Sprinter Markus Fuchs belegte im Finale über 60 m in 6,59 Sekunden Platz sieben. Gold ging an den Italiener Samuele Ceccarelli.