Troy Bourke (Salzburg) und Philipp Lindner (VSV)
GEPA/Matthias Trinkl
Eishockey

VSV beendet Salzburger Siegesserie

Die Siegesserie von Red Bull Salzburg in der win2day ICE Hockey League ist am Sonntag gerissen. Der Tabellenführer musste sich nach vier Siegen in Folge in Villach dem iDM VSV mit 3:4 geschlagen geben. Unterdessen bezwangen die Vienna Capitals im Nachzüglerduell die Pioneers Vorarlberg vor Heimpublikum mit 4:2. Der KAC behauptete sich in Asiago mit 5:2, Graz unterlag in Bozen nach starkem Beginn noch mit 3:6.

Die Villacher gewannen im zweiten Spiel unter Neo-Coach Marcel Rodman erstmals, womit Spitzenreiter Salzburg nur noch zwei Punkte vor Linz führt. Der Austrokanadier John Hughes erreichte in dem Match den Meilenstein von 1.000 Scorerpunkten in der österreichischen Eishockeyliga.

Damit hält Hughes nach seiner Vorlage zum 2:0 bei 286 Toren und 714 Assists. Der 35-Jährige ist in der jüngeren Ligageschichte der erste Spieler seit Thomas Koch mit 1.000 Punkten auf dem Konto. Mit 1.043 Zählern ist der seit dem Frühjahr nicht mehr aktive Koch auch in der langjährigen Historie Rekordhalter.

Eishockeyspieler John Hughes (VSV)
GEPA/Matthias Trinkl
John Hughes steht nun bei 1.000 Scorerpunkten

Die Capitals kamen nach drei Niederlagen en suite wieder zu einem Erfolg, als Zweifachtorschütze ragte Trevor Cheek heraus. Die Pioneers aus dem Ländle bleiben ein Lieblingsgegner der Wiener, die alle bisherigen sieben Spiele gegen die Feldkircher gewonnen haben. Matchwinner für den KAC in Asiago war Manuel Ganahl mit zwei Toren. Schlusslicht Graz zog in Südtirol nach 3:2-Führung im Kräftemessen zweier zuletzt in Serie siegreicher Teams noch klar den Kürzeren.

Win2day ICE Hockey League

Sonntag:

VSV – Salzburg 4:3

(2:1 1:1 1:1)

3.100 Zuschauer

Tore: Wallenta (8.), Desjardins (11./PP), Luciani (24.), Rebernig (46.) bzw. Robertson (18.), Stapelfeldt (31.), Raffl (50./PP)

Strafminuten: 4 bzw. 6

Bozen – Graz 6:3

(2:2 0:1 4:0)

3.000 Zuschauer

Tore: Sikura (5./PP), Miceli (17., 54.), Frank (43.), Thomas (46./PP), McClure (48.) bzw. Viksten (12.), Salinitri (16., 30.)

Strafminuten: 9 bzw. 11

Asiago – KAC 2:5

(1:1 0:1 1:3)

1.600 Zuschauer

Tore: Vallati (1.), Marchetti (58.) bzw. Ganahl (11., 25.), Herburger (45.), Vallant (51.), Bischofberger (59.)

Strafminuten: 10 bzw. 10

Capitals – Vorarlberg 4:2

(2:0 1:2 1:0)

2.900 Zuschauer

Tore: Brunner (4./PP), Cheek (19., 60./PP), Twarynski (40./PP) bzw. Owre (21.), Pastujov (25.)

Strafminuten: 10 bzw. 18