Daniel Frank (Bozen) und Thomas Raffl (EC RBS)
GEPA/David Geieregger
Eishockey

Salzburg lädt Bozen zu Halbfinal-Showdown

Red Bull Salzburg hat sich den Showdown im Halbfinale der win2day ICE Hockey League vor eigener Kulisse erarbeitet. Nach dem Erfolg beim HC Bozen Südtirol Alperia will der Titelverteidiger am Dienstagabend (19.30 Uhr) gegen die Südtiroler den entscheidenden vierten Sieg in der „Best of seven“-Serie nachlegen. Bozen weiß jedoch, wie es sich anfühlt, im Salzburger Volksgarten zu gewinnen.

„Wir wollen diese ‚big moments‘ haben, und etwas Größeres als ein Spiel sieben gibt es nicht“, sagte Salzburgs Kapitän Thomas Raffl vor dem Entscheidungsspiel. Sein Team schaffte am Samstagabend mit einem 4:1 den zweiten Auswärtssieg in der Serie. Salzburg überzeugte dabei mit einer kompakten Defensivleistung und hatte mit Torhüter Atte Tolvanen in kritischen Phasen den nötigen Rückhalt.

„Die Jungs haben die große Bedeutung des Spiels gut weggesteckt. Aber wir haben jetzt noch eines auf uns zukommen“, meinte Salzburgs Head-Coach Oliver David schon im Ausblick auf Spiel sieben. Raffl sah den Schlüssel zum Erfolg erneut in der Defensivarbeit. „Da müssen wir uns am Dienstag noch einmal steigern.“ Die Qualität für Tore sei in seinem Team immer vorhanden.

Bozen fährt optimistisch nach Salzburg

Das zeigten bisher aber auch die Gegner. Die Bozener siegten in Salzburgs Heimarena mit 2:0 und 3:2 im ersten und fünften Spiel der Halbfinal-Serie. Sie wollen die erste verpasste Chance auf den Finaleinzug gut weggesteckt haben. „Wir haben nur eine Schlacht verloren. In Salzburg haben wir schon zweimal Geschichte geschrieben. Am Dienstag fahren wir in die Eisarena, um Spiel sieben zu gewinnen“, sagte HCB-Kapitän Daniel Frank.

Sollte Bozen gewinnen, wäre der KAC zum 33. Mal österreichischer Meister. Die Klagenfurter sind nach ihrem „Sweep“ (4:0) im Halbfinale gegen die Pustertal Wölfe seit einer Woche spielfrei und dürfen den Dienstag als interessierter Beobachter genießen. Gegen Salzburg ging es für Österreichs Rekordmeister in einer Finalserie bisher zweimal: 2009 holte der KAC den Titel, 2011 die „Bullen“. Die diesjährigen Entscheidungsspiele starten am Freitag (19.30 Uhr) in Klagenfurt.