Crosby stellt in NHL Gretzky-Rekord ein

Mit zwei Toren und einem Assist hat Sidney Crosby die Pittsburgh Penguins am Montag (Ortszeit) in der National Hockey League (NHL) zu einem 5:2-Erfolg bei den New York Rangers geführt und dabei einen historischen Meilenstein erreicht.

Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins) und Alexandre Texier (Columbus Blue Jackets)
AP/Paul Vernon

Zum insgesamt 19. Mal erzielte der Kanadier in einer NHL-Saison im Schnitt mindestens einen Punkt pro Partie. Damit schloss er zu Eishockey-Legende Wayne Gretzky auf, dem dieses Kunststück ebenfalls 19-mal gelungen war.

„Das ist cool. Das war offensichtlich etwas, über das ich im Vorfeld nicht sprechen wollte. Ich wusste, dass ich näher dran war, und jedes Mal, wenn man als Spieler in solch elitäre Kreise vorstoßen kann, ist das etwas Besonderes“, sagte Crosby. Die Nummer eins des NHL-Draft 2005 hat in seinen 19 Saisonen in der Liga insgesamt 1.584 Punkte (587 Tore, 997 Assists) in 1.264 Spielen erzielt.

Toronto-Stürmer Auston Matthews schoss indes beim 6:4 der Maple Leafs gegen die Florida Panthers seine Saisontore Nummer 61 und 62. Bereits am Samstag stieg der 26-Jährige als erst neunter NHL-Spieler in den elitären Kreis jener auf, die zumindest zweimal auf 60 Saisontreffer gekommen waren.

Mehr dazu in National Hockey League