Vier ÖRV-Boote bei Weltcup im Zwischenlauf

Österreichs vier beim Weltcup-Auftakt im italienischen Varese engagierte Boote fahren am Samstag jeweils im Zwischenlauf um den A-Final-Einzug. Im Leichtgewicht-(LG)-Doppelzweier kamen im Vorlauf am Freitag Louisa Altenhuber/Lara Tiefenthaler auf Platz vier, bei den Männern wurden im direkten Vergleich in dieser Klasse Lukas Reim/Julian Schöberl Vierte und Konrad Hultsch/Paul Ruttmann Fünfte. Der Achter klassierte sich als Dritter.

Spannung ist beim LG-Doppelzweier der Männer garantiert, entscheidet sich doch, welches der beiden Boote Österreich bei der europäischen Olympiaquotenregatta Ende April vertreten wird. „Technisch haben beide Boote ein gutes Bild abgegeben, sie sind mutig ins Rennen gegangen mit dem besseren Ende für Schöberl/Reim. Von der Zeit betrachtet, ist der A-Final-Einzug für beide möglich“, sagte ÖRV-Nationaltrainer Robert Sens.