ÖTV-Spielerin Tamira Paszek
GEPA/Walter Luger
BJK-Cup

ÖTV-Damen spielen nach Sieg um Platz eins

Österreichs Frauen kämpfen beim Turnier der Europa-Afrika-Zone I im Billie Jean King Cup in Oeiras um Rang eins. In ihrer ersten Partie der zweiten Gruppenphase setzte sich die ÖTV-Auswahl am Freitag gegen Serbien mit 3:0 durch und kämpft nun am Samstag gegen die Niederlande um den Turniersieg. Den Aufstieg ins im Herbst stattfindende Play-off hatte die Truppe von Teamkapitän Marion Maruska schon am Dienstag vorzeitig fixiert.

Tamira Paszek bezwang Elena Milovanovic im Auftakt-Einzel mit 6:4 6:3. „Ich war total happy mit der Performance, habe den Matchplan gut umgesetzt, solide gespielt“, resümierte die Vorarlbergerin. In der Folge behielt Sinja Kraus gegen Mia Ristic ähnlich souverän mit 6:2 6:4 die Oberhand. „Ich bin sehr zufrieden mit meinem Auftritt. Ich bin in beiden Sätzen zwar spät gestartet, habe mich aber nicht aus der Ruhe bringen lassen und hatte den Ball gut am Schläger. Ich bin happy, dass wir gewonnen haben und um den Gruppensieg spielen“, sagte Kraus.

Zum Abschluss entschieden die wieder ohne die verletzte Julia Grabher angetretenen Österreicherinnen, die den freien Donnerstag auch für einen Ausflug nach Lissabon genutzt hatten, noch das Doppel mit der Besetzung Melanie Klaffner/Tamara Kostic für sich. Das Duo setzte sich gegen Milovanovic/Ristic mit 6:3 4:6 10/8 durch.

Die Niederländerinnen hatten am Donnerstag Serbien mit 2:1 besiegt. Suzan Lamens (WTA-164.), Anouk Koevermans (WTA-385.), Eva Vedder (WTA-413.) und Demi Schuurs (WTA-Doppel-10.) stehen im Aufgebot. „Es wird nicht leicht, aber wir sind ready und motiviert, um als Erster vom Platz zu gehen“, verlautete Kraus. Und Paszek ergänzte: „Wir können mit viel positiver Energie und gutem Selbstvertrauen in die letzte Partie gehen.“