Mayer nach Sturz im Abfahrtstraining vorne dabei

Trotz seines schweren Sturzes am Vortag hat Matthias Mayer im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Beaver Creek gleich groß aufgezeigt. Der Kärntner belegte am Mittwoch 0,30 Sek. hinter dem Amerikaner Ryan Cochran-Siegle sowie dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde Platz drei. Mayer war am Dienstag im Riesentorlauf-Training heftig gestürzt und hatte eine Muskelverletzung erlitten.

Trotzdem war der Olympiasieger drei Tage nach seinem Sieg im Super-G von Lake Louise auch beim ersten Abtasten auf einer der schwierigsten Abfahrtsstrecken der Welt gleich wieder bester Österreicher. Vincent Kriechmayr (+0,39) kam auf die fünftschnellste Zeit. Das Programm in Beaver Creek beginnt am Freitag mit dem Super-G, die Abfahrt findet am Samstag statt. Am Sonntag folgt in Colorado noch ein Riesentorlauf.

Herren-Abfahrt in Beaver Creek

Erstes Training am Mittwoch:
1. Ryan Cochran-Siegle USA 1:41,37
2. Aleksander Aamodt Kilde NOR + 0,24
3. Matthias Mayer AUT 0,30
4. Thomas Dreßen GER 0,38
5. Vincent Kriechmayr AUT 0,39
6. Mattia Casse ITA 0,59
7. Adrian Smiseth Sejersted NOR 0,72
8. Kjetil Jansrud NOR 0,86
9. Steven Nyman USA 1,06
10. Peter Fill ITA 1,14
11. Dominik Schwaiger GER 1,18
12. Mauro Caviezel SUI 1,18
13. Otmar Striedinger AUT 1,21
14. Emanuele Buzzi ITA 1,22
15. Andreas Sander GER 1,24
16. Nils Allegre FRA 1,28
17. Dominic Paris ITA 1,33
18. Brice Roger FRA 1,35
19. Nicolas Raffort FRA 1,37
. Beat Feuz SUI 1,37
26. Daniel Danklmaier AUT 1,73
32. Hannes Reichelt AUT 1,93
33. Christopher Neumayer AUT 1,94
36. Christian Walder AUT 2,16
43. Max Franz AUT 2,37
47. Johannes Kröll AUT 2,48
67. Christoph Krenn AUT 4,50
73. Stefan Babinsky AUT 6,59