Skispringen

Fussball

Kadiri verlässt Wiener Austria Richtung Emirate

Austria Wien hat den ghanaischen Innenverteidiger Abdul Kadiri Mohammed für ein Jahr an Baniyas SC aus den Vereinigten Arabischen Emiraten verliehen. Der 22-Jährige absolvierte in den vergangenen zwei Saisonen 32 Bundesliga-Spiele für die Austria und hat bei den Veilchen noch einen Vertrag bis 2020.

Baniyas verfügt nach Ablauf der Leihe über eine Kaufoption. Die Wiener werden den Abgang laut dem Technischen Direktor Ralf Muhr nicht nachbesetzen.

Borussia Dortmund besiegt ManCity bei US-Tour

Borussia Dortmund hat zum Auftakt seiner US-Tour einen Sieg gegen den englischen Meister Manchester City gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre gewann am Freitag (Ortszeit) das Eröffnungsspiel des International Champions Cup gegen den Premier-League-Club mit 1:0 (1:0).

Für den Treffer sorgte BVB-Mittelfeldspieler Mario Götze durch einen Elfmeter (28.). Das Spiel lockte 34.629 Zuschauer in das Soldier Field in Chicago.

Tennis

Thiem in Hamburg zum Auftakt gegen Qualifikanten

Der topgesetzte Dominic Thiem trifft beim mit 1,76 Millionen Dollar dotierten ATP-Sandplatzturnier in Hamburg in der ersten Runde auf einen Qualifikanten. Danach würde der Sieger der Begegnung zwischen dem Australier John Millman und dem Deutschen Jan-Lennard Struff warten.

Im Doppel tritt Thiem mit Jürgen Melzer an, in Runde eins warten Ben McLachlan/Struff (JPN/GER). Topgesetzt im Doppel-Bewerb sind Oliver Marach/Mate Pavic (AUT/CRO), weiters sind auch die Doppel Nikola Mektic/Alexander Peya (CRO/AUT/3) und Max Mirnyi/Philipp Oswald (BLR/AUT) dabei.

Mehr dazu in Aktuelle ATP-Turniere

Leichtathletik

Weißhaidinger souverän zum Staatsmeistertitel

Lukas Weißhaidinger bei den Leichtathletik-Staatsmeisterschaften in Klagenfurt am Samstag den Diskuswurf mit starken 64,53 m gewonnen und seinen dritten Meistertitel geholt. „Das ist Meisterschafts-Rekord, damit kommst du bei einem Großereignis locker ins Finale“, freute sich ÖLV-Sportdirektor Gregor Högler. Weißhaidinger warf in der Leopold-Wagner-Arena sogar etwas weiter als am Mittwoch als Zweiter des Meetings in Bellinzona.

Auch andere bereits für die EM in Berlin qualifizierte Athleten zeigten sich souverän. Über 100 m kamen Alexandra Toth in 11,51 Sekunden und Markus Fuchs in 10,38 jeweils nur knapp nicht an die EM-Norm heran, die Form passt also. „Nach drei harten Trainingswochen bin ich sehr optimistisch, dass in Berlin dann eine Hammerzeit rausschauen wird“, sagte Fuchs.

Andreas Vojta holte sich die 5.000 m in 14:41,72 Minuten, Siebenkämpferin Ivona Dadic gewann mit 6,28 m den Weitsprung vor ihren Mehrkampfkolleginnen Karin Strametz (6,27 m) und Verena Preiner (6,00). „Ich glaube, jetzt habe ich wieder einen Anlauf, aus dem ich weit springen kann“, sagte Dadic, die im Hochsprung hinter der neuen Meisterin Sarah Zimmer an zweiter Stelle (beide 1,71 m) landete.

Zehnkämpfer Dominik Distelberger testete vor Berlin seine Form und kam im Weitsprung hinter Julian Kellerer (7,60 m) an die zweite Stelle (7,37). Über 400 m verpasste Dominik Hufnagl in persönlicher Bestzeit von 47,00 Sekunden das EM-Limit um drei Zehntel. Ebenfalls über die Stadionrunde langte es auch für Susanne Walli mit 53,68 Sek. (Norm: 53,40) nicht, im Diskuswurf fehlten Djeneba Toure mit 53,00 exakt drei Meter.

Olympiasiegerin Jebet unter Dopingverdacht

Olympiasiegerin Ruth Jebet steht unter Dopingverdacht. Die für Bahrain startende Kenianerin ist laut aktuellen Angaben der Athletics Integrity Unit des Leichtathletik-Weltverbandes (IAAF) wegen eines positiven EPO-Tests im Februar vorläufig suspendiert worden. Ihr droht eine Sperre von vier Jahren.

Jebet hatte bei den Olympischen Spielen 2016 Gold über 3.000 m Hindernis geholt und wenig später einen neuen Weltrekord über diese Strecke aufgestellt. Am Freitag verbesserte die Kenianerin Beatrice Chepkoech Jebets Bestmarke deutlich.

In den vergangenen Jahren sind etliche Langstrecken-athleten aus Kenia des Dopings überführt worden. Wie Jebet ist derzeit auch der mehrfache 1.500-m-Weltmeister Aspel Kiprop, ebenfalls wegen eines EPO-Befundes, suspendiert. Im Vorjahr wurde Marathon-Olympiasiegerin Jemima Sumgong wegen EPO-Dopings vier Jahre gesperrt.

Rallye

Neubauer siegt zum dritten Mal in Folge in Weiz

Hermann Neubauer hat am Samstag zum dritten Mal in Folge bei der Weiz-Rallye triumphiert. Der Salzburger Staatsmeister von 2016 entschied dabei 9 von 14 Sonderprüfungen für sich.

Ford-Kollege Niki Mayr-Melnhof machte mit Platz zwei einen großen Schritt Richtung Staatsmeistertitel. Der Vorsprung des Steirers auf die Verfolger beträgt zwei Rennen vor Schluss bereits 38 Zähler.

Schwimmen

US-Amerikanerin Cox fasst Dopingsperre aus

Die US-Spitzenschwimmerin Madisyn Cox ist wegen eines Dopingverstoßes für zwei Jahre bis 2. März 2020 gesperrt worden. Bei der 23-Jährigen sei bei einer Kontrolle im März das verbotene Mittel Trimetazidin nachgewiesen worden, wie der Anti-Doping-Ausschuss des Weltverbandes (FINA) mitteilte.

Cox hatte bei der Weltmeisterschaft in Budapest 2017 mit der 4 x 200 m US-Kraul-Staffel Gold gewonnen. Alle Einzelergebnisse, die Cox seit dem 5. Februar erzielt hatte, werden annulliert, hieß es in der FINA-Mitteilung.

Kanu

Leitner holt Kajak-Silber bei U23-WM

Wildwasserkanutin Lisa Leitner hat bei den Nachwuchsweltmeisterschaften in Ivrea (ITA) Silber im U23-Kajakbewerb geholt. Die Kärntnerin musste sich am Samstag um 3,33 Sekunden nur der Französin Camille Prigent geschlagen geben. Nina Weratschnig schied im Semifinale aus. Leitner sorgte für die zweite österreichische Medaille bei den Titelkämpfen, zuvor hatten die Kajak-U23-Herren Bronze geschafft.

Radsport

Beachvolleyball

Seidl/Waller in China schon im Halbfinale

Die Beachvolleyballer Robin Seidl und Philipp Waller haben beim Dreisternturnier der World Tour im chinesischen Haiyang das Halbfinale erreicht. Das neu zusammengesetzte ÖVV-Duo besiegte am Samstag die Deutschen Walkenhorst/Winter 2:0 und anschließend im Viertelfinale im ÖVV-Duell Alexander Huber/Christoph Dressler mit 2:1. Ihre Halbfinal-Gegner am Sonntag sind Ha Likejiang/Wu Jiaxin (CHN).

Martin Ermacora/Moritz Pristauz schieden im Achtelfinale gegen die Australier McHugh/Schubert aus. Anja Dörfler/Stephanie Wiesmeyr blieben ebenfalls in der zweiten K.-o.-Runde gegen das US-Paar Flint/Day hängen.

Handball

Feichtinger wechselt von Krems zu Tirol

Rückraumspieler Sebastian Feichtinger wechselt innerhalb der Handball Liga Austria (HLA) von Krems zu Tirol. Der 26-jährige Oberösterreicher, der auch schon einige Nationalteameinsätze absolviert hat, spielte in den vergangenen sechs Saisonen für die Niederösterreicher. Wie die Tiroler am Samstag weiters bekanntgaben, wird Balthasar Huber nach einer einjährigen Auszeit sein Comeback geben.

Eishockey

Meniskusverletzug bei VSV-Neuzugang Spannring

Neuzugang Patrick Spannring vom Villacher SV hat sich im Training eine Meniskusverletzung zugezogen. Der im Mai aus Linz zum VSV gewechselte Nationalteamstürmer muss sich am Dienstag in Klagenfurt arthroskopisch behandeln lassen, teilte der Club aus Villach am Samstag mit. Spannring werde aber rechtzeitig zu Saisonbeginn de Erste Bank Eishockey Liga Mitte September wieder fit sein, hieß es weiter.