Spielszene River Plate – Al Ain
Reuters/Suhaib Salem
Club-WM

Al-Ain überrascht gegen River Plate

Copa-Libertadores-Sieger River Plate hat den Einzug ins Finale der Club-WM überraschend verpasst. Die Mannschaft aus Buenos Aires musste sich am Dienstag als klarer Favorit gegen Gastgeber al-Ain FC im Elfmeterschießen mit 4:5 geschlagen geben. Nach 120 Minuten war es im Hazza-Bin-Zayed-Stadion 2:2 gestanden.

Während bei al-Ain alle fünf Penaltyschützen trafen, vergab bei River Plate Enzo Perez den entscheidenden Elfer. Der Meister aus den Vereinigten Arabischen Emiraten trifft am Samstag auf den Sieger des zweiten Halbfinales zwischen Real Madrid und Kashima Antlers, das am Mittwoch (17.30 Uhr MEZ, live in ORF Sport +) stattfindet.

Martinez vergibt Chance aufs 3:2

Marcus Berg sorgte nach einem Eckball für die frühe Führung der Gastgeber (3.). Santos Borre drehte die Partie mit einem Doppelschlag (11., 16.). Al-Ain kam durch Caio nach der Pause wieder zurück in die Partie (51.). River Plate hätte die Partie bereits in der regulären Spielzeit entscheiden können, doch Gonzalo Martinez traf bei einem Elfmeter nur die Latte (69.).

River Plate hatte erst vor einer guten Woche die südamerikanische Königsklasse Copa Libertadores gewonnen. Im entscheidenden Spiel siegte der Verein gegen den Stadtrivalen Boca Juniors mit 3:1 nach Verlängerung. Das Match fand nach Ausschreitungen in Madrid statt, zu dem erhofften Duell mit Real Madrid im Endspiel kommt es nun aber nicht.

Links: